Neues Rathaus und Amtsgebäude von Ljubljana

Standort:
Ljubljana, Slowenien
Jahr
2009
Wettbewerb
Auszeichnung
Gebäudetyp
Gemischte Nutzung
Programm
Büro
Städtebau
Architektur
Alessio Coloni
Marko Coloni
Team
Kristina Grandits
Maj Juvanc
Gregor Erjavec

Dieser Entwurf wurde im Rahmen eines von der Stadt Ljubljana ausgeschriebenen Wettbewerbs zur Projektierung eines neuen Rathauses und verschiedener Amtsgebäude präsentiert (und auch ausgezeichnet). Die Zielsetzung war, einen neuen Pol für die Stadt zu schaffen, in einem von verfallenden Industriegebäuden geprägten Gebiet unweit der Altstadt, entlang des Flusses Ljubljanica gelegen. Bei diesem Projekt werden einige bestehende Außenräume und Gebäude erhalten: eine Zuckerfabrik aus dem 19. Jahrhundert, ein modernistischer Auto-Silo, eine von Plečnik geplante Parkanlage, während andere Neubauten hinzukommen. In einem Ensemble von drei sternförmig angeordneten Gebäuden in Kristallform mit zentralem Grundriss sind die Büros der Stadtadministration untergebracht, deren fundamentale Wichtigkeit für die Stadt und ihre Bewohner sowohl durch ihre ungewöhnliche Architektur als auch durch ihr hohes technisch-funktionales Niveau betont werden. Auf der anderen Seite definiert ein langgezogenes Gebäude den Abschluss eines großen Platzes, der entlang des Flusses in unmittelbarer Nähe zum Plečnik-Park entstehen soll. Das Rathaus selbst hingegen ist mit einer auf das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert aufgesetzten Glaskrone versehen, die seine Bedeutung als Haus des „ersten Bürgers der Stadt“ unterstreicht.